Download the Professional Imagemaker app on to your iPhone,iPad or iPod Touch  

Society of Wedding and Portrait Photographers - SWPP and BPPAonOne Software

Thursday 24th April 2014  GMT 


Professional Imagemaker Menu

News and Reviews

Other Languages

Misc Links



Click here to find out more

Adobe optimiert das Testen mobiler Inhalte in der Creative Suite 4

22/10/08

Adobe Device Central CS4 verbessert mobilen Workflow für Designer und Entwickler

Adobe Systems hat heute Adobe Device Central CS4 angekündigt, die neue Version der Test- und Vorschauumgebung für mobile Inhalte. Durch die enge Integration mit den Komponenten der Adobe Creative Suite 4 Produktfamilie (siehe separate Pressemeldung) vereinfacht Adobe Device Central CS4 spürbar den Workflow für Kreative und Entwickler, die reichhaltige Inhalte und Flash Player-kompatible Videos für Handys und andere mobile Endgeräte erstellen. Mit mehr als 450 kontinuierlich aktualisierten Geräteprofilen können Anwender von Device Central CS4 auf einfache Weise Inhalte testen, die sie in Adobe Photoshop CS4, Adobe Flash CS4 Professional, Adobe Illustrator CS4, Adobe After EffectS CS4, Adobe Premiere Pro CS4 sowie Adobe Dreamweaver CS4 erstellt haben. „Dank der neuen Werkzeuggeneration in der Creative Suite 4 und Device Central CS4 ermöglicht Adobe Kreativ-Profis, hochwertige Inhalte auf einer Vielzahl mobiler Endgeräte bereitzustellen“, sagt Gary Kovacs, Vice President und General Manager, Mobile and Devices bei Adobe. „Device Central CS4 vereinfacht den Testprozess und verringert die Produktionszeit reichhaltiger und konsistenter Nutzer-Erlebnisse auf Hunderten der aktuellsten mobilen Endgeräte weltweit.“

 

Neue Tools erhöhen Effizienz in der Simulation mobiler Inhalte

Eine neue, durchsuchbare Online-Sammlung von Geräteprofilen führender Gerätehersteller weltweit ermöglicht Kreativen, schnell geeignete Geräte zu identifizieren und mobile Projekte für alle Medienarten, inklusive Video, Bildern und Web-Inhalten, zu erstellen und zu organisieren. Mit der neuen automatischen Test-Umgebung können Nutzer die Performance der Inhalte auf den Geräten über ein Netzwerk simulieren, eine Sequenz verschiedener Aktionen zu einem editierbaren Skript aufnehmen und dieses Skript auf verschiedenen mobilen Geräten hinweg auf mögliche Probleme in der Darstellung des Inhalts testen. Indem sich Schnappschüsse bestimmter Frames während des Tests erstellen lassen, ist es ein Leichtes für Anwender, Storyboards anzufertigen, anhand derer sie Kunden zeigen können, wie der Inhalt auf den verschiedensten Geräten dargestellt wird.

Mehr Optionen, mobile Inhalte zu verbreiten und zu teilen

Um mobile Designs mit anderen zu teilen, ermöglicht Device Central CS4 Nutzern, Videoaufnahmen der Testsequenzen zu erstellen und diese als hochauflösenden Film auf Basis des H.264 Formats zu exportieren.
Darüber hinaus können Entwickler mobile Inhalte einfach über einen FTP-Server veröffentlichen oder diese direkt über Bluetooth an das Gerät senden. Die enge Integration mit Adobe After Effects CS4 versetzt Cutter, Produzenten und Bewegbild-Grafiker in die Lage, unterschiedliche After Effects Kompositionen für eine Vielzahl mobiler Endgeräte gleichzeitig zu erstellen.

Verkürzte Produktionszeit

Zahlreiche Entwickler nutzen bereits jetzt die Vorteile von Device Central CS4 und verkürzen damit die Produktions- und Testzeit mobiler Inhalte und Applikationen. Zu den Beispielen für reichhaltige Inhalte,
die mit der Creative Suite CS4 entwickelt und gestestet wurden, gehören Bacardis mobile Cocktail Applikation, Disneys animiertes SpongeBob Wallpaper, Cells interaktives Sport Game, Avartos Flashbasierter
Musikkanal sowie Dolce & Gabbanas Fashion Wallpaper. „Dank der neuen, durchsuchbaren Online-Geräte-Sammlung, über die Entwickler auf die aktuellsten Profile mobiler Endgeräte zugreifen können, beschleunigt sich die Markteinführung von Applikationen von Drittanbietern für unsere Handys“, erklärt Jens Greve, Head of Developer Program bei Sony Ericsson Mobile Communications. „Entwickler werden ihre Arbeit zeitlich besser an die Verfügbarkeit neuer Geräte auf ihren regionalen Märkten anpassen können, so dass Endverbraucher von Anfang an eine wahre Fülle von Inhalten erleben können.“
„Bei der Entwicklung Hunderter beliebter Adobe Flash-basierter Spiele und Applikationen für mobile Geräte war Device Central zentraler Bestandteil“, sagt Stephen Jackson, President und CEO bei Smashing Ideas, ein Entertainment und Marketing Services Studio, das reichhaltige Medienerlebnisse für alle Displays erstellt. „Als der größte unabhängige Flash-Entwickler in den USA sind wir begeistert von der neuen Device Central-Generation und erwarten von ihr weitere Verbesserungen und Vereinfachungen in der Erstellung reichhaltiger mobiler Inhalte über mehrere Plattformen und Geräte hinweg.“

Preise und Verfügbarkeit

Adobe Device Central CS4 ist Bestandteil aller Creative Suite 4 Editionen und findet sich in einigen Einzelprodukten wieder, darunter Adobe Flash CS4 Professional, Adobe Photoshop CS4, Adobe Photoshop
CS4 Extended, Adobe Illustrator CS4, Adobe Dreamweaver CS4, Adobe Premiere Pro CS4 sowie Adobe After Effects CS4. Adobe Device Central CS4 wird voraussichtlich ab Dezember auf Deutsch verfügbar sein. Detaillierte Informationen zu Funktionen, Upgrade-Richtlinien und Preisen der CS4-Produkte finden sich unter www.adobe.de/creativesuite.